Navigationsgeräte Test – beim Kauf nicht in die Irre führen lassen

Ohne Navigationsgeräte geht für die meisten Autofahrer nichts mehr. Die kleinen Wegweiser sind eine große Hilfe für den Alltag hinterm Steuer, die zugleich aber auch für viele andere Zwecke eingesetzt werden können. Die Auswahl der mobilen Navigatoren wird immer größer, was die Kaufentscheidung der Kunden nicht leichter macht. Wir machen den Navigationsgeräte Test und nennen Ihnen wichtige Tipps zum Kauf von Navigationsgeräten, damit Sie in Zukunft Ihr Ziel besser finden.

Vorteile von Navis

Ein Navi bietet viele Vorteile. Allen voran die große Vielfalt an Einsatzmöglichkeiten ist schon beeindruckend. Denn die kleinen, mobilen Navigatoren können weit mehr, als uns im Auto von A nach B zu führen. So eignen sie sich von der Schnitzeljagd bis zur Haustierortung. Vor dem Kauf sollten Sie daher genau wissen, wofür Sie das Navigationsgerät primär benötigen. Das erleichtert die Auswahl ungemein. Dennoch gibt es ein paar grundlegende Tipps, worauf man bei der Anschaffung und Vergleich verschiedener Modelle achten sollte.

Die Bedienung am Display sollte möglichst einfach und nicht kompliziert sein. Andernfalls kann das während der Fahrt am Steuer gefährlich werden, da Sie abgelenkt sind. Wer auf Nummer sicher gehen will, entscheidet sich für ein Gerät mit Spracheingabe. Am besten einen Testsieger. Voll im Trend liegen Sie mit einem Breitbild-Displays und Touchscreens. Zwar sind diese Modelle oftmals schwerer, doch dafür ist der Bildschirm größer, sodass eine bessere Übersicht gewährleistet ist. Wichtig ist zudem, das Sie auch bei starker Sonneneinstrahlung das Display gut lesen können.

Navigationsgeräte: Wichtige Kriterien beim Kauf

Soll der portable Wegweiser auf dem Rad oder zu Fuß genutzt werden, spielt die Größe und das Gewicht beim Navigationsgeräte Test eine wichtige Rolle. Aber natürlich auch die Akku-Laufzeit, die bei vielen Geräten unzufrieden ist. Je nach Modell kann die zwischen zwei bis sieben Stunden und mehr betragen. Wer regelmäßig lange Wander- oder Radtouren macht, muss auf diesen Aspekt beim Test und Vergleich besonders achten.

Informieren Sie sich auch über das installierte Kartenmaterial. Günstige Navis decken nur Deutschland, Österreich und die Schweiz ab. Soll das Gerät aber anderswo im Ausland eingesetzt werden, müssen Sie das benötigte Kartenmaterial oftmals für teures Geld nachkaufen.

Ansonsten achten Sie beim Kauf auf eine gut verständliche und für Sie gut umsetzbar formulierte Ansage. Ferner sind die Zeit für die Routenberechnung, TMC (Traffic Message Channel; Staumelder), Live-Dienste und auch ein möglichst großer Umfang an Zubehör wie Autohalterung und zusätzliche Antennen (etwas für TMC), Kabel für Zigarettenanzünder und im Idealfall ein zusätzliches Ladegerät wichtige Kriterien.

Bevor Sie ein Navigerät kaufen, am besten im Internet oder entsprechenden Fachzeitschriften Test und Testberichte studieren. Diese helfen, einen besseren Durchblick im dichten Dschungel der mobilen Navigatoren zu bekommen.

Navigationsgeräte Test: große Auswahl, günstige Preise in unserem Shop

Das Team von NavigationsgeraeteTest.net hilft Ihnen beim Kauf. Wir testen regelmäßig neue Modelle und haben viele wichtige Informationen über unterschiedlichste Navigationsgeräte parat. Zudem finden Sie in unserem Shop ein großes Sortiment führender und bekannter Hersteller wie tomtom, Garmin, Becker, Navigon, Falk uvm. Mit dabei auch diverse Testsieger. Der Vergleich lohnt sich, zumal wir Ihnen auch ausgesprochen günstige Kaufpreise bieten können, die wir aufgrund unserer Kooperation mit dem weltweit größtem Online-Versandhändler Amazon realisieren können.